Unsere Hochschulgruppe (HG) hat gemeinsam mit einigen Teilnehmern der Augsburger HG am 13.11.2018 das Bosch-Werk in Immenstadt besucht.

An diesem Standort werden vor allem Komponenten für Fahrzeugstabilitätssysteme (ESP, ABS) hergestellt, aber auch Sondermaschinen und Komponenten für Fahrzeugassistenzsysteme und Elektrofahrzeuge.

Zuerst wurde das Unternehmen und dessen Ansatz im Hinblick auf Industrie 4.0 vorgestellt. Anschließend ging es dann zur Besichtigung der Produktion, bei der wir dann nochmal einen Überblick über die Bosch-internen Programme bekamen und die Fertigungshalle von innen besichtigten.
Danach versammelten wir uns wieder in dem Vortragsraum und wurden über die Einstiegsmöglichkeiten informiert.

Aufgrund der guten Auftragslage sind derzeit sehr viele Stellenausschreibungen für Studierende zu finden. Falls die gewünschte Stelle nicht dabei sein sollte, kann man sehr gerne auf die Personalabteilung zukommen. Besondere Vorteile der Firma Bosch sind beispielsweise flexible Arbeitszeiten und Homeoffice welche teilweise auch schon für Werkstudenten angeboten werden. Auch die werkseigene Kantine und das Gesundheits- und Sportprogramm tragen zu einer sehr hohen Mitarbeiterzufriedenheit bei.

Zu guter Letzt folgte das gemeinsame Mittagessen in der Werkskantine, bei dem wir nicht nur richtig gut versorgt wurden, sondern auch nochmal den Spirit der Mitarbeiter mitbekamen und ins persönliche Gespräch mit den Exkursionsleitern gehen konnten.
Nochmal vielen Dank an die Firma Bosch für diesen tollen, informativen Tag!